2011

19.9.2011:

Noch vollkommen überwältigt von dem grandiosen Gospelday auf dem Sternplatz in Lüdenscheid am letzten Samstag, wo der Gospelchor RISECORN von 10 bis 16 Uhr einen Aktionstag mit einem vielfältigen Programm präsentierte.

Hier die ersten Eindrücke, weitere werden folgen:

Programm

Am 17.9.2011 findet erstmalig der Gospelday statt, ein deutschlandweiter Aktionstag gegen Armut und Hunger und für Klimaschutz. In über 200 Städten werden Gospelchöre an diesem Tag für mehr Gerechtigkeit in der Welt demonstrieren – sei es als Flashmob im Einkaufscenter, auf Marktplätzen und Fußgängerzonen, sei es als Platzkonzert am Hauptbahnhof – insgesamt mehr als 7000 Sängerinnen und Sänger!

Auch der Gospelchor RISECORN beteiligt sich an diesem Gospelday. Von 10 bis 16 Uhr wird „Gospel für eine gerechtere Welt“in vielfältiger Form auf dem Sternplatz in Lüdenscheid zum Thema gemacht. Rund um den zentralen Punkt des Aktionstages, den Aktionssongs „Amazing Grace“ und „Let us stand“ – zeitgleich mit über 250 Chören in ganz Deutschland – mittags um 12 Uhr, rankt sich ein umfangreiches und interessantes Programm für Jung und Alt.

Eröffnet wird der Aktionstag durch den Schirmherren des Lüdenscheider Gospelday, Herrn Superintendenten Klaus Majoress. Die Jugend der evangelischen Kirchengemeinde Oberrahmede wird das Theaterstück „Erstmal ich!“ aufführen, und „Following Soulution“ wird das Publikum mit christlicher Popmusik erfreuen.

„Mehr Gerechtigkeit für diese Welt?“ ist das Thema der Podiumsdiskussion im Anschluss an die Aktionssongs. Hier werden globale Zusammenhänge bei Klimawandel, Handelsbeziehungen und Finanzpolitik und ihre Auswirkungen auf Armut, Hunger und Naturkatastrophen in dieser Welt beleuchtet. Eingeladen sind:

  • Klaus Majoress, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg, selbst mehrfach in Tansania im Rahmen von Entwicklungsprojekten gewesen
  • Matthias Kleiböhmer, Fund Raising Manager und Gesamtprojektleiter der Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“ in Deutschland von der Creativen Kirche in Witten
  • Reinhard Meyer und Christoph Weiland von der CVJM-Theatergruppe „Bühnenmäuse“, die seit fast 30 Jahren Entwicklungsprojekte in Sierra Leone unterstützt
  • Mareike Schulte, als Freiwilligenhelferin über die Vereinte Evangelische Mission 1 Jahr in Tansania

und weitere Gäste.

Wie man mit Mikrokrediten ganz direkte Hilfe leisten kann, und damit für mehr Gerechtigkeit sorgen kann, darum wird es in dem Interview mit Gerrit Eicker gehen, dem Leiter einer Regionalgruppe bei dem Mikrokredite-Vermittlungportal Kiva.

Die Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“ will ja auch ganz direkte Hilfe leisten, in dem sie Spenden sammelt für den Brunnenbau in Burkina Faso. Burkina Faso ist das Partnerland der Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“ und leidet schon heute erheblich unter dem Klimawandel. Mit den Brunnen sollen nun längere Dürreperioden besser bewältigt werden.

Diesen Brunnenbau greifen wir am Lüdenscheider Gospelday auf: Den ganzen Tag über werden wir auf dem Sternplatz einen Brunnen aufbauen als Symbol der Verbindung nach Burkina Faso.

Ebenfalls den ganzen Tag über haben Kinder die Möglichkeit, „Gerechtigkeits-Broschen“ zu basteln und sich tätowieren zu lassen (natürlich ohne Schmerzen und abwaschbar).

Wünsche, Ideen und Anregungen der Besucher, wie die Welt gerechter werden kann, werden entgegen genommen und gesammelt. Am Ende des Aktionstages werden diese an Luftballons gebunden und symbolisch in den Himmel steigen, auf dass diese Wünsche, Ideen und Anregungen weiter in die Welt verteilt werden. Vorher werden sie natürlich abfotografiert.

Am Infostand gibt es neben Informationsmaterial zum Mitnehmen die Möglichkeit zum Gespräch, oder sich durch verschiedene Kurzfilme und Bildschirmpräsentationen informieren und anregen zu lassen.

Unsere „Gerechtigkeits-Botschafter werden auf Segways in der Fußgängerzone zum Besuch des Sternplatzes einladen.

Ein Kamerateam wird Passanten zu ihren Gedanken zum Thema Gerechtigkeit befragen.

Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es werden Kaffee, Waffeln, Kuchen und Kaltgetränke verkauft.

Hier können Sie das gesamte Programm zusammengefasst und in zeitlicher Reihenfolge ausdrucken oder herunterladen.

Hier gibt es den Flyer zum Lüdenscheider Gospelday.

Ein solcher Aktionstag wie der Gospelday Lüdenscheid mit diesem umfangreichen Programm bedarf eine große Anzahl von Unterstützern, die mit tatkräftiger Hilfe, mit Sach- oder Geldspenden, oder auch mit ihren Gedanken und Gebeten dazu beitragen wollen, dass unsere Welt etwas gerechter wird. All diesen Unterstützern danken wir sehr.

Ganz besonders bedanken wir uns bei diesen Unterstützern:

Möchten Sie zum Erfolg des Lüdenscheider Gospelday beitragen und mithelfen, den Gerechtigkeitsgedanken in die Welt zu verbreiten? Wir bieten Ihnen mehrere Möglichkeiten an:

  • Sie kommen am 17.9. zum Sternplatz und informieren sich über die Möglichkeiten, wie Sie selbst etwas für mehr Gerechtigkeit tun können
  • Sie kommen am 17.9. und informieren sich; darüber hinaus singen Sie um 12 Uhr bei den Aktionssongs „Amazing Grace“ (hier klicken zum ausdrucken oder herunterladen) und „Let us stand“ (hier klicken zum ausdrucken oder herunterladen) mit
  • Sie kommen am 17.9. und informieren sich; außerdem spenden Sie auch für das Brunnenbau-Projekt in Burkina Faso
  • Sie kommen am 17.9., informieren sich, singen die Aktionssongs mit und spenden auch für das Brunnenbau-Projekt in Burkina Faso
  • Da Sie leider am 17.9. nicht kommen können, aber das Brunnenbau-Projekt trotzdem unterstützen möchten, spenden Sie dafür (Angaben zum Spendenkonto)

Also, herzliche Einladung zum Lüdenscheider Gospelday am 17.9.2011 von 10 bis 16 Uhr auf dem Sternplatz.

Wir sehen uns!